Leserbrief: Mehr Lärm, Schadstoffe und Verschmutzung für die Anwohner.

Das Unternehmen Meierguss in Rahden (Landkreis Minden-Lübbecke) will seinen Betrieb erweitern. Im Herbst 2020 soll eine Entscheidung gefällt werden, die Produktion von 68.000 Tonnen auf 100.000 Tonnen zu erhöhen.

Es bedeutet mehr Lärm, Schadstoffe und Verschmutzung für die Anwohner. Wir sind schlichtweg entsetzt. Wenn die Firma Meierguss seine Pläne umsetzt und die Produktion von 68000 Tonnen auf fast 50% erhöht (100.000 Tonnen), bedeutet das nochmehr LKWs auf unseren Strassen! Bereits schon heute ist der Krach an manchen Tagen unerträglich. Ab 6.00 Uhr geht’s los und es werden Schrott und Koks unter enormen Lärm abgekippt. Die Ausweitung von Schwerindustrie mitten in der Stadt kann nicht zielführend sein. Die Stadt muss endlich aktiv werden und nach Kompromissvorschlägen suchen. Allein durch die Umwandlung der Straße „Auf der Welle“, zur Werkstraße, hat der LKW-Verkehr auf der Weher- und Eisenbahnstraße extrem zugenommen. Wir mögen nicht daran denken, wie es erst wird, wenn nachts der Ofen im Betrieb ist. Auch wenn eine Überbauung der Werkstrasse erfolgen würde, die Erschütterungen und der LKW-Verkehr bleiben und die Nachtruhe ist vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.